In der Praxis

Die NELLA neurophysiologische Entwicklungstherapie bietet für kleinere Kinder, Schulkinder, Jugendliche und Erwachsene eine wertvolle Unterstützung, um an motorischen, sensorischen oder sozial-emotionalen Unreifen oder Unsicherheiten über einen motorischen Bewegungsansatz selbstregulierend zu arbeiten. Sowohl ein ausgewogener Grundtonus wie auch eine Symmetrie- und Zentrierentwicklung sind für eine ausgewogene Balance, Struktur, Ordnung und Konzentration maßgeblich.

Ein individuelles Trainingsprogramm wird anhand der Ergebnisse aus der Anamnese und der Befundung bestimmt. Bei kleineren Kindern und Schulkindern ist es unerlässlich, dass die Eltern das tägliche Üben anleiten und begleiten. Jugendliche und Erwachsene können die Übung selbstständig ohne weitere Hilfe ausführen.

Anfangsberatung mit Fragebogenerhebung

Mit einem Fragebogen werden Einzelheiten der bisherigen Entwicklung des Kindes erfasst. Bei Jugendlichen und Erwachsenen stehen die aktuellen Probleme im Vordergrund. Diese Anamnese gibt Aufschluss darüber, ob die Probleme des Kindes einen neurophysiologischen Hintergrund haben. Unterstützt die Auswertung des Fragebogens diese Vermutung, wird den Eltern vorgeschlagen, den neurophysiologischen Entwicklungstand des Kindes überprüfen zu lassen.

Die Erfassung des neurophysiologischen Entwicklungsstandes

In dieser umfangreichen Untersuchung wird überprüft, ob und welche Probleme das Kind in folgenden Bereichen zeigt:

  • Gleichgewicht und Bewegungskoordination
  • Grob- und Feinmotorik
  • Fortbestehen tonischer Reaktionen
  • Halte- und Stellreaktionen
  • visuelle (Sehen) und auditive (Hören) Wahrnehmung
  • Auge-Handkoordination
  • Seitigkeitsentwicklung
  • Lese-, und Schreibfähigkeit
  • Verhalten

Das häusliche Übungsprogramm

Anhand der Ergebnisse des neurophysiologischen Entwicklungsstandes wird ein individuelles Übungsprogramm zusammengestellt.
Die Übungen werden dem Kind und den Eltern, Jugendlichen oder Erwachsenen erklärt und anschließend gemeinsam eingeübt. Für alle Übungen werden genaue schriftliche Anleitungen mitgegeben. Die Übungen müssen täglich zu Hause, bei Kindern mit elterlicher Unterstützung, durchgeführt werden. Die Übungsdauer beträgt 5 -10 Minuten.

Wiedervorstellung

Nach 6 – 8 Wochen erfolgt eine Überprüfung. Diese gibt Aufschluss, ob sich die neurophysiologische Aufrichtung, die Koordination und die sensorische Verarbeitung verbessert haben. Dementsprechend wird das Übungsprogramm angepasst. Diese Wiedervorstellungen werden ca. alle 6 – 8 Wochen bis zur Beendigung des Programms wiederholt. Das Übungsprogramm erstreckt sich über 1 bis 2 Jahre.

Fort­bildung

Für Therapeuten

– NELLA – neurophysiologische Entwicklungstherapie

– Schulbegleitende Fortbildung für Pädagogen und Erzieher

Weitere Informationen…

Super­vision

Für Kolleginnen und Kollegen

– Alles rund um die Neurophysiologische Entwicklung

– Fragen / Fallbeispiele / Übungsauswahl

Weitere Informationen…

Seminar

Für Jung und Alt

– Bewegungs­programme, Tagesseminare und Vorträge

– Für Kindergärten, Schulen und Tagespflege­einrichtungen

Weitere Informationen…

Neurophysiologische EntwicklungsLehre

Lernen & Anwenden

Nehmen Sie Kontakt auf!